Musiktheater Oper 1964 1991

Das Urteil der Kalliope (The Judgement of Calliope)

Ein Satyrspiel von W. H. Auden und Chester Kallman

(deutsch von Maria Bosse-Sporleder)

Entstehungsjahr 1964
Revidierte Fassung 1991
Spieldauer 16 Minuten

Uraufführung

Uraufführung des Intermezzos 29. Oktober 1997

Gießen · Stadttheater

Inzenierung Guy Montavon
Ausstattung Mark Väisänen
Musikalische Leitung Michael Hofstetter

Kommentar

Nach der ersten Bassariden-Aufführung wurden die Librettisten Auden und Kallman von dem Zweifel befallen, ob das in den 3. Satz der symphonischen Bassariden-Struktur interpolierte Intermezzo „Das Urteil der Kalliope“ nicht doch zu lang sei für das, was es in der Oper bedeuten soll: eine künstlich verfremdete, farcenhafte Darstellung der Sexualphantasien und Zwangsvorstellungen des jungen Pentheus.

In der in diesem Werkverzeichnis aufgeführten Bassariden-Partitur (1992) ist das Intermezzo nun durch eine kurze, nur Sekunden dauernde Episode ersetzt worden, die es erlaubt, das Intermezzo unabhängig von der Hauptoper als eigenständiges Werk zu präsentieren. Es wurde zudem mit einer neuen, wesentlich kleineren Instrumentierung versehen, damit es auch in kleineren Häusern aufgeführt werden kann. Für die Darbietung auf Kammerbühnen exi- stiert darüberhinaus eine 1974 von Henning Brauel vorgenommene Einrichtung für Sänger, Mandoline und Cembalo.

Hans Werner Henze

Besetzung

Proserpinasoprano leggero
Venusmezzosoprano
Kalliopetenore
Adonisbaritono
personaggi mutiDiener

Orchesterbesetzung

2 Flauti1° anche Ottavino
1 Oboeanche Corno inglese
1 Clarinetto
1 Clarinetto basso
1 Sassofono contralto
1 Fagotto
2 Corni
1 Tromba
1 Trombone
Timpani
PercussioneTriangolo
Piatti sospesi
Campane da gregge
Tamtam
Tamburo militare
Grancassa (con e senza il piatto)
Maracas
Raganella
Glockenspiel
Xilofono
Vibrafono
Campane tubolari
[per 2]
Arpa
Pianoforteanche Celesta
2 Mandolini (sul palco ad lib.)
Chitarra(sul palco ad lib.)
3 Violini
2 Viole
2 Violoncelli
1 Contrabbasso