Orchester- und Ensemblewerke 1991

Der verwunschene Wald (La selva incantata)

Aria und Rondo für Orchester

Auftragswerk der Städtischen Oper Frankfurt am Main

Entstehungsjahr 1991
Spieldauer 11 Minuten

Hans Peter Doll gewidmet

Uraufführung

Uraufführung (anläßlich der Neueröffnung der Städtischen Oper Frankfurt/Main) 6. April 1991

Frankfurt

Opernhaus- und Museumsorchester Frankfurt
Musikalische Leitung Hans Drewanz

Kommentar

Diese Musik ist dem zweiten Akt meiner frühen Oper „König Hirsch“ entnommen. Im Original wird die hier für Orchester allein gesetzte Arie vom Titelhelden (Tenor) gesungen, der sich in den Wald zurücksehnt, zur Natur, an die Ursprünge seiner tierischen Existenz.

Das Rondo ist in einem sehr schnellen Tanztempo (vielleicht ist es eine Tarantella?) und in drei Teilen gehalten: der erste ist lustig, komisch, der zweite lyrisch-romantisch, während der musikalische Charakter im dritten Teil auf den Kopf gestellt, ungestüm und dramatisch wird.

Die Musik sowohl der Arie als auch des Rondos ist zum großen Teil neugeschrieben und verändert worden, unter harmonischen, melodischen und rhythmischen Aspekten.

Hans Werner Henze

Orchesterbesetzung

2 Flauti2° anche Ottavino
2 Oboi2° anche Corno inglese
2 Clarinetti2° anche Clarinetto basso
1 Sassofono contralto
2 Fagotti 2° anche Controfagotto
3 Corni
2 Trombe
2 Tromboni
Timpani
Percussione Triangolo
Piatto sospeso
Piatti a due
3 Tomtom
3 Bongos
Tamburo militare
Grancassa e piatto
[per 2]
Arpa
Celesta
Pianoforte
Archi