Orchester- und Ensemblewerke 1985

Kleine Elegien für alte Instrumente

eingerichtet von Andrew Parrott

Entstehungsjahr 1984/85
Spieldauer 17 Minuten

Uraufführung

Uraufführung 13. Dezember 1986

Köln · Westdeutscher Rundfunk

Taverner Players
Musikalische Leitung Andrew Parrott

Kommentar

Im Jahre 1966 schrieb ich die Musik zu Volker Schlöndorffs erstem Film „Der junge Törless“. Ich dachte mir, der Klang der alten, frühen Instrumente, die ich wählte, könnte als Metapher für das frühe Unausgereifte, nahezu kindlich Jugendhafte und Gefährdete der Protagonisten der Musilschen Novelle verstanden werden. Später richtete ich einige Stücke aus der Musik für Streichsextett ein und machte auch eine Streichorchester-Version davon. Im Jahr 1985 fielen mir zufällig die Stimmen der Filmmusik in die Hände. Die Partitur allerdings schien unauffindbar zu sein. Da ich aber gerne diese Musik den Renaissance-Instrumenten wieder zugänglich machen wollte, stellte ich eine neue Partitur her: Ich brachte die existierenden Stimmen hinein, fühlte mich dann aber veranlaßt, neue Stimmen dazu zu erfinden und in den alten Zusammenhang zu setzen. siehe auch „Fantasia für Streicher“

Hans Werner Henze

Orchesterbesetzung

2 Flauti a becco soprano
2 Flauti a becco contralto
1 Flauto a becco tenore
1 Flauto a becco basso
1 Cornetto
1 Trombone contralto
1 Trombone tenore
Percussione 2 Piatti sospesi
Tamburello basco
Timpani
Arpa
Cetra
Liuto
Organo
1 Violino
1 Viola
1 Violoncello