Konzert 1986

Ode an eine Äolsharfe

Musik für konzertierende Gitarre und 15 Soloinstrumente
Auftragswerk der Internationalen Musikfestwochen Luzern

Entstehungszeitraum 1985-86
Spieldauer 20 Minuten

Für David und Julie Tanenbaum

I An eine Äolsharfe
II Frage und Antwort
III An Philomene
IV An Hermann

Uraufführung

Uraufführung 27. August 1986

Luzern · Internationale Musikfestwochen

Ensemble Modern
Gitarre David Tanenbaum

Musikalische Leitung Bernhard Klee

Kommentar

Vier Gedichte von Eduard Mörike bilden das emotionelle Klima dieser Komposition. Die Gedichte wurden anfangs wie Lieder vertont und in graduellen Sublimierungsprozessen in Instrumentalmusik verwandelt. Auch die Formstrukturen der Gedichte sind in der Musik nachvollzogen worden. Jedes Bild, und jede unterschwellige oder auch nur geahnte Beziehung dieser Bilder unter einander, sind zu musikalischen Zeichen und Metaphern geworden

Hans Werner Henze

Besetzung

1 Flauto contralto
1 Flauto basso
1 Oboe d’amore
1 Corno inglese
1 Clarinetto basso
1 Fagotto
Percussione2 Piatti sospesi
3 Bongos
Tomtom
Tumba
Maracas
Sistri
Vibrafono
Crotali
[per 1]
Arpa
1 Viola d’amore
2 Viole
1 Viola da gamba
2 Violoncelli
1 Contrabbasso