Kammermusik Tasteninstrumente 2001

Olly on the Shore

Twilight, a song for piano

for solo piano
Arrangement Martin Zehn

Entstehungsjahr 2001
Spieldauer circa 2 Minuten

(Mit der Bitte um Verzeihung an Percy Grainger: Molly on the Shore; erschienen bei Schott Music London)

Uraufführung

Uraufführung 1. Juli 2001

Marino · La Leprara
anlässlich eines Geburtstagskonzerts zum 75. Geburtstag des Komponisten

Klavier Martin Zehn

Kommentar

Vor langer Zeit, als ich noch ein Kind in der westfälischen Provinz war, kam mir der Titel (nicht die Musik und auch nicht der Text) „Molly on the Shore“ in die Hände. Wer war diese Molly? Ich fragte mich das beständig (War sie eine Irin? Oder eine Schottin?), und wer war Mr. Grainger, der Komponist? Viele Jahre später in London fand ich es heraus, als der fünfzigste Geburtstag meines Freundes Olly (Oliver Knussen) näher und näher rückte. Ich wollte für ihn ein Klavierstück mit dem besagten Titel schreiben (natürlich ohne den Anfangsbuchstaben M). Ich denke mit großer Zuneigung an ihn, wie er am Meerufer von Suffolk neben seinem wunderschönen Haus steht, wie er über den Ozean blickt, wie er wunderbare Welten aus zukünftigen Tönen und Rhythmen erspäht und herbeiruft, um die nächsten fünfzig Jahre seines Lebens zu füllen: Oliver Knussen, der brillante Kopf, der vornehme Mensch und der große Künstler.

Hans Werner Henze
Marino, Mai 2002