Vokalwerke 1998

Richard Wagnersche Klavierlieder

für zwei Soli (Mezzosopran und Bariton), gemischten Chor und Orchester gesetzt von Hans Werner Henze

Entstehungszeitraum 1998-99
Spieldauer 60 Minuten

1. Gruß seiner Treuen an Friedrich August den Geliebten bei seiner Rückkunft aus England den 9. August 1844 (Richard Wagner)
2. Der Knabe und der Tannenbaum (Georg Scheurlin)

Sieben Kompositionen zu Goethes Faust:
     1. Lied der Soldaten
     2. Gretchen am Spinnrade
     3. „Branders Lied“
     4. Lied des Mephistopheles
     5. Zweites Lied des Mephistopheles
     6. Melodram
     7. Bauer unter der Linde

Acht französische Lieder:
     1. Berceuse (unbekannt)
     2. Extase (Victor Hugo)
     3. Attente (Victor Hugo)
     4. La tombe dit a la rose (Victor Hugo)
     5. Mignonne (Pierre de Ronsard)
     6. Soupir (Jean Reboul)
     7. Les deux grenadiers (Heinrich Heine)
     8. Adieu de Marie Stuart (Pierre de Béranger)

Uraufführung

Uraufführung 26. August 1999

Festspielhaus Baden-Baden
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Rundfunk-Chor Berlin

Mezzosopran Stella Doufexis
Bariton Thomas Mohr

Musikalische Leitung Semyon Bychkov

Kommentar

Diese Komposition entstand auf Anregung der Richard Wagner Gesellschaft Venedig und im Auftrag des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin.

Hans Werner Henze

Orchesterbesetzung

2 Flauti1° anche Ottavino
2° anche Ottavino e Flauto contralto
2 Oboi 2° anche Corno inglese
2 Clarinetti2° anche Clarinetto basso
2 Fagotti2° anche Controfagotto
2 Corni
2 Trombe
1 Tuba wagneriana
1 Tuba contrabbassa
Timpani
Percussione

Crotali
3 Piatti sospesi
Piatti a due
Tamtam
Tamburo basco
3 Tomtom
Tamburo piccolo
Cassa rullante
Tamburo militare
Grancassa e Piatto
Castagnette
Guiro
Glockenspiel
Vibrafono
Marimbafono
[per 3]

Arpa
Celesta
Pianoforte
Archi