Kammermusik Tasteninstrumente 1947

Sonatina 1947

for solo piano

Redaktion Christopher Tainton

Entstehungsjahr 1947
Spieldauer circa 7 Minuten

With gratitude to Christopher Tainton who gave the premiere of this work on 6th August 2003 during the Salzburg Festival and for his invaluable help in its preparation for publication.
Hans Werner Henze

Uraufführung

Uraufführung 6. August 2003

Salzburg · Salzburger Festspiele
Klavier Christopher Tainton

Kommentar

Ich schrieb diese Sonatina im Dezember 1947 für den in hohem Grade respektierten russischen Klavierlehrer Wladimir Horbowski, der damals in Stuttgart arbeitete. Mit den Jahren, vielleicht verursacht durch verschiedene Umzüge, hatte ich das Manuskript verlegt und glaubte es verloren.

Erst vor kurzem ist es wieder aufgetaucht, und zwar in den Archiven der Paul-Sacher-Stiftung in Basel, und nun erfreut es sich wieder des Tageslichts. Ich habe mich sehr über die Neuentdeckung aus jener Phase meines Lebens gefreut, ihre unbeholfenen und verschwommenen Anklänge an die Klaviermusik der Alten Meister und über die bevorstehende Aufführung. Ein großer Dank gebührt Christopher Tainton, dem Pianisten, und all denjenigen, die geholfen haben, dieses Stück wieder zum Leben zu erwecken.

Hans Werner Henze, Juni 2003