Vokalwerke 1973

Streik bei Mannesmann

Szenische Kantate

Text Erika Runge

Kollektivkomposition von Dietrich Boeckle, Hans Werner Henze, Niels Frédéric Hoffmann, Thomas Jahn, Luca Lombardi und Wilfried Steinbrenner

Projekt des vds zu den X. Weltfestspielen der Jugend und Studenten in Berlin (DDR)

Entstehungsjahr 1973
Spieldauer 45 Minuten

Uraufführungen

Uraufführung Große Fassung August 1973

Theater am Schiffbauerdamm • Berlin

Studenten der Schauspiel - und Instrumentalklassen diverser Hochschulen in Deutschland (BRD)
Leitung Thomas Jahn
Künstlerische Gesamtleitung Hans Werner Henze

 

Uraufführung Kleine Fassung 1974

Hamburg

Ensemble Hinz und Kunst

Kommentar

 

Beiträge der Komponisten

1.   Luca Lombardi: Ouverture
2.   Niels Frédéric Hoffmann: Die Sprache des Streiks
3.   Thomas Jahn: Textakzentuierungen 1 und 2
4.   Thomas Jahn: Intermezzo
5.   Niels Frédéric Hoffmann: Song und Tanz der türkischen Arbeiter
6.   Thomas Jahn: Die Besetzung des Rollgangs
7.   Dietrich Boeckle: Lied der Frauen
8.   Hans Werner Henze: Kessel Song
9.   Wilfried Steinbrenner: Song der Arbeiter
10. Luca Lombardi: Gewerkschaftslied
11. Hans Werner Henze: Solidaritätsaufruf
12. Hans Werner Henze: Begleitmusik zur Erklärung des Jugend-
                                      Solidaritätskomitees
13. Hans Werner Henze: Schluss Song

 

Kommentar

"Der Text von Erika Runge hält den Streikverlauf vom Frühjahr 1973 protokollartig fest. Stofflich beschränkte sich die Autorin auf einen relativ kurzen, in seinem Modellcharakter jedoch besonders lehrreichen Ausschnitt aus dem Arbeitskampf der Mannesmann-Arbeiter gegen die Unternehmer...
Die Bezeichnung "Szenische Kantate" ergibt sich aus der Verbindung von szenischen Elementen (Dialogszenen, wechselnde Aufstellung der Darsteller auf der Bühne, Benutzung von Requisiten) mit der statisch-konzertanten Konzeption, wie sie für die historische Gattung der Kantate (epische Darstellung des Geschehens mittels Chor und Solisten) bestimmend ist..."

Max Nyffeler, Begleitheft zur LP "Streik bei Mannesmann", Auszüge

 

Die im Verlag "Pläne" erschienene Langspielplatte hat 1977 den Preis der Deutschen Phono-Akademie "Künstler des Jahres" gewonnen.

Besetzung

 

 

Große Fassung
13 Schauspieler
Flöteauch Piccolo
Klarinetteauch Tenorsaxophon
Trompete
Posaune
Klavier
E-Bassgitarre
Schlagzeug(1 Spieler)
2 Violinen
2 Violoncelli

 

 

Kleine Fassung
13 Schauspieler
Klarinetteauch Tenorsaxophon
Trompete
Posaune
Klavier
E-Bassgitarre
Schlagzeug(1 Spieler)
1 Violoncello