Nachtstücke und Arien

CD
Label: WERGO (WER 7360 2)
Erschienen: 2017

Sopran: Juliane Banse

Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern

Dirigent: Christoph Poppen

Beschreibung

Juliane Banse, Christoph Poppen und die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern legen hier eine innige und bewegende Interpretation des Werkes vor, die sicher tiefe Impulse erfahren hat von der Freundschaft, die Banse und Poppen mit dem Autor verband.

Das Werk besteht aus drei Nocturnes und zwei Arien auf Gedichte von Ingeborg Bachmann, Im Gewitter der Rosen und Mit schlaftrunkenen Vögeln und war Auslöser der Verachtung, die Henze seit der Uraufführung in Donaueschingen 1957 von damals maßgeblichen Kollegen entgegenschlug. Es ist bis heute ein fester Bestandteil im weltweiten Konzertkalender geblieben.

Ene enge Beziehung haben die Interpreten auch zu den weiteren Komponisten, die auf der CD vertreten sind, Aribert Reimann und Wolfgang Rihm (die beide mit Henze befreundet waren). so kann man die Produktion als eine sehr persönliche Hommage der Sängerin an die genannten Komponisten bezeichnen.

Inhalt

Aribert Reimann: Drei Gedichte der Sappho übertragen von Walter Jens für Sopran und neun Instrumente

Hans Werner Henze: Nachtstücke und Arien nach Gedichten von Ingeborg Bachmann

Wolfgang Rihm: Aria/Ariadne „Szenarie“ für Sopran und kleines Orchester nach einer Dichtung von Friedrich Nietzsche